Fahrzeugtechnik und -diagnose

Seiteninhalt

Adresse

Campus Wilhelminenhof | Gebäude D | Raum 007

Kurzbeschreibung

In den Laboren der Fahrzeugtechnik arbeiten Sie selbstständig an Fahrzeugen und führen Messungen durch. Sie lernen u.a., wie ein Crashtest funktioniert oder wie Hauptuntersuchungen durchgeführt werden.

Schwerpunkte

  • Unfalldatenspeicher: Demonstration der Arbeitsweise des Unfalldatenspeichers und der Ausmerksoftware UDSC/ENCE, Auswertung von Fahrversuchen
  • Geräuschmessung: Fahrversuchsmessungen zur Geräuschentwicklung in und an Fahrzeugen mittels Messaufbau nach DIN
  • Getriebegrundlagen: Auslegung von Fahrzeuggetrieben und Demonstration der grundsätzlichen Funktionsweise von Schalt- bzw. Automatikgetrieben
  • Auswuchten, Matchen - Wartung und Diagnose von Fahrwerken: Erkennung und Beseitigung von Ungleichförmigkeiten an Rädern und Reifen
  • Achsvermessung: Demonstration von grundsätzlichem Aufbau, Kräfteverlauf und geometrischem Verhältnis an Kraftfahrzeugfahrwerken, Vermessung und Auswertung eines Fahrwerkes, Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Messergebnisse
  • Leistungsmessung: Nachstellung realer Fahrsituationen mittels Fahrversuchen auf dem Leistungsprüfstand, Auswertung des Leistungsbedarfs und Leistungsvermögens eines Kraftfahrzeugs
  • Bremsen/ABS: Aufzeichnung und Auswertung des Bremsverhaltens unter variablen Randbedingungen, Funktionsweise eines ABS-Systems und dessen Vor- und Nachteile
  • Motordiagnose: Fehlersuche nach verschiedenen Funktionsstörungen an einem Fahrzeug mit Hilfe des Motortesters SUN MCS 2000
  • Rasterelektronenmikroskop: Untersuchung von Oberflächen und Interpretation der Bilder bei der Unfallanalyse und Unfallrekonstruktion
  • Durchführung von Crashversuchen