Was ist Fahrzeugtechnik

Erfindergeist für Fahrzeuge

Fahrzeuge von heute bestehen aus computergesteuerten Antriebssystemen, die mit viel Sachverstand entwickelt, gebaut und gewartet werden müssen. Auch wenn sich die Antriebskonzepte verändern: die grundsätzlichen Funktionen und Eigenschaften eines Fahrzeugs bleiben bestehen. Sie werden Bremsen haben, eine bestimmte Fahrdynamik, es wird immer um Vernetzung gehen und Steuerung. Fahrzeuge sollen vor allem verlässlich funktionieren - ob in heißen Sommern, kalten Wintern, ob auf dem Land, in der Stadt oder im Gebirge. Sicher und schonend sollen sie auch sein – für Mensch und Umwelt. Zu all diesen Ansprüchen passt ideal der Bachelorstudiengang Fahrzeugtechnik an der HTW Berlin. Das Curriculum passt sich dabei an den dynamischen Markt an, in dem sich Fahrzeughersteller bewegen.

Ein Vorpraktikum für den Nachweis der praktischen Vorbildung ist Zulassungsvoraussetzung, dann geht es los mit der Vermittlung aller nötigen Grundlagen moderner Fahrzeugtechnik und viel praktischer Übung. Fahrzeugtechniker_innen von heute sind in ihrem Wirken breit aufgestellt: das Studium beinhaltet deshalb neben rein fahrzeugtechnischen Aspekten auch Fremdsprachenausbildung, Präsentationstechniken, Projektarbeiten und Qualitätstechnik. Die Studierenden beschäftigen sich in Teams mit Motoren oder Fahrzeugsicherheit. Dialoge sind uns wichtig - auch mit den Dozent_innen. In anderen Modulen geht es um Klimaschutz im Straßenverkehr, Servicemanagement oder servicefreundliche Konstruktion. Denn im Fokus des Studiengangs steht nicht nur das Fahrzeug, sondern die Nutzung durch den Menschen in seiner Umgebung.